Nasi (Bami) Goreng

Dieses Gericht stammt aus der Indonesischen Küche. "Nasi" bedeutet Reis, "Bami" Nudeln und "Goreng" gebraten, ansonsten unterscheiden sich beide Gerichte kaum. Unsere Version ist etwas abgewandelt vom Original. Wobei es wohl aber auch in Indonesien so viele Rezepte wie Hausfrauen und Garküchen dafür gibt. Gebratener Reis und gebratene Nudeln sind in ganz Asien eine sehr beliebtes Streetfood. Das Gericht kann als Hauptgericht aber auch als Beilage zu gegrilltem Fisch oder Fleisch serviert werden. Wenn Sie es als Hauptgericht anbieten kann zusätzlich auch gegrilltes Hühnchen, Fisch, Garnelen oder Tofu zugegeben werden. Das beste Ergebnis erzielt man wohl wenn man maximal zwei Portionen auf einmal zubereitet, trotzdem eignet sich das Gericht auch sehr gut für eine Zubereitung in einem großen Bräter auf Festen und Veranstaltungen.
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asien, Indonesien
Portionen 2

Equipment

  • Wok (große hohe Pfanne)

Zutaten
  

  • 2 Portionen Basmatireis (Nasi) oder Mie-Nudeln (Bami)
  • 4 EL neutrales Öl (Sonnenblume, Erdnuss, etc.)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 cm Ingwer
  • 1 EL Sambal (Oelek, Garnelen)
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 EL Kejap Manis (süße Sojasoße) Ersatzweise normale Sojasoße und mehr Zucker, evtl. 1-2 EL
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Chili
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 100 g Weißkohl
  • 100 g Sprossen
  • 100 g Frühlingszwiebeln
  • 100 g Erbsen
  • 1 EL Erdnüsse
  • 2-3 Krabbenchips

Anleitungen
 

  • Reis nach Anleitung kochen und abkühlen lassen, noch besser Reis vom Vortag. Alternativ Nudeln sehr al dente kochen und kalt abspülen.
  • Gemüse waschen und ggf. schälen. Zwiebel in feine Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken, Ingwer reiben. Nach Schärfewunsch ggf. die Kerne der Chili entfernen, Chili und Frühlingszwiebeln in feine Ringe, Karotte in kleine Würfel und Weißkohl in feine Streifen schneiden.
  • Öl in einer großen Pfanne oder Wok erhitzen, Ingwer und Sambal langsam frittieren.
  • Chili (je nach Schärfewunsch), Zwiebeln und Knoblauch zugeben und golden mitrösten
  • Gemüse bis auf Erbsen zugeben, kurz anbraten, dann Reis oder Nudeln zugeben, alles bei hoher Hitze kurz braten. In der Mitte eine Mulde machen und Eier hinzugeben, einen Teil der Eier anbraten lassen und dann das ganze durchmischen so dass sich Reis (Nudeln) mit dem noch flüssigen Ei verbinden. Bis zur gewünschten Bräune rösten.
  • Hitze reduzieren, Kejap Manis, Essig, Kurkuma, Zucker, Erbsen, Pfeffer und Salz hinzugeben. Alles ordentlich durchmischen und ggf. abschmecken.
  • Die Erdnüsse fein hacken, die Krabbenchips zerbröseln und jeweils etwas über die fertigen Portionen streuen. Mit Petersilie oder Koriander und Chili garnieren.
Keyword Asien, Fried Noodles, Fried Rice, gebratene Nudeln, gebratener Reis