Home / Berichte / Gastronomie Nostalgie Antiquitäten und moderner Küchenwahnsinn

Gastronomie Nostalgie Antiquitäten und moderner Küchenwahnsinn

Als Gastronomie- und Fest-Profi ist man verwöhnt. Durch unzählige Messe- und Fachhandelsbesuche kennt man sich mit Küchen- und Tischausstattung jeglicher Art eigentlich gut aus. Trotzdem konnten wir zwei Geschäfte entdecken, die wirklich beeindruckt haben. Beginnen wir mit dem historischen. „Gastronomie Nostalgie“ ist ein Antiquitätenhandel in der Innenstadt von Amsterdam.

Antike Küchengeräte, historische Festdekoration, ein Traum für Nostalgiefans

Der bis unter die Decke gefüllte Laden in historischem Gebäude könnte eine Filmkulisse aus Harry Potter sein und in der Winkelgasse liegen. Das Angebot umfasst antike Tischausstattung, Festausstattung, Einrichtungsobjekte, historische Kochgeräte, Tafeldekoration und vieles mehr. Der Inhaber ist schon im Ruhestand und hat uns seine Lebensgeschichte erzählt. Den Handel betreibt er nach eigener Aussage nur als Hobby (auch wenn es nicht so wirkt :-)). Eigentlich war er Gastronom mit eigenem Restaurant. Direkt gegenüber hat er es als kleine Kaffeebar eröffnet, um sein damals kürzlich erworbenes Wohnhaus zu finanzieren. Vom Kaffee kam er zu kleinen Snacks und mit der Zeit zum vollen Küchenbetrieb. Daraus entstand dann seine Sammelleidenschaft für antike Küchenuntensilien, Tafelsilber, Porzellan und kuriose Dekoelemente. Seine Objekte kauft und verkauft er auf Messen in ganz Europa, am liebsten aber in Paris. Außerdem hat er noch einige Geschäftsideen, aber keine Zeit und auch nicht mehr so viel Energie, wie früher, diese umzusetzen. Wir waren jedenfalls begeistert und wünschen weiterhin viel Glück beim Handeln und Sammeln. Denn ohne ein bisschen Glück kommt man auch im Geschäftsleben nicht weit, haben wir als Tipp mit auf den Weg bekommen.

Duikelman, der Küchenwahnsinn – haben wir nicht, gibt’s nicht.

Nun weiter zur zeitgenössischen Welt der Küchentechnik. Einer Empfehlung folgend, haben wir das Fachgeschäft Duikelman besucht.

Kompetent, freundlich, hilfsbereit

Die moderne Variante begeistert mindestens genauso wie das historische Gegenstück. Das Geschäft ist auf mehrere Gebäude unweit des Museumsviertels von Amsterdam verteilt. Die Empfehlung hörte sich schon gut an, die Realität war dann noch beeindruckender. Man findet hier wirklich ALLES was man sich vorstellen kann. Dazu noch in verschiedenen Varianten, Qualitätsstufen und Preisklassen – unglaublich. Das Geschäft ist nach Themengebieten gegliedert und ebenfalls bis unter die Decke bestückt aber dennoch übersichtlich. Wir wurden freundlich und kompetent beraten und konnten über die ein oder andere Fachmesse diskutieren.

Exotische Geräte, die man sonst überhaupt schwer bekommt, findet man hier gleich in drei verschiedenen Varianten. Wie eine Presse de Canard (Entenpresse) zum Beispiel. Diese verwendet man bevorzugt in der französischen Küche zum Auspressen der Karkassen von gebratener Ente oder Hummer. Der gewonnene Sud wird für die Soßenzubereitung weiterverwendet. Im Gepäck einige Kleinigkeiten sowie ein Paar der Tragetaschen mussten wir schweren Herzens den Laden wieder verlassen. Bis zum nächsten Besuch, wir sind auf die neusten Trends beim Küchenequipment gespannt.

Links

Gastronomie Nostalgie >
Duikelman >

About Redaktion

Die Redaktion von festwirt.de berichtet Ihnen aus der Festbranche, über Festwirte, mit Themen von A wie Aussenbeleuchtung, B wie Bierzelt, W wie Weinfest bis Z wie Zelt oder Zapfanlage, wir besuchen Feste und geben Ihnen Einblick in die deutsche und internationale Festkultur.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*