Home / Interviews / Firemate der beheizbare Stehtisch – die Macher im Interview
firemate heizpilz stehtisch
Jack Strasser und Martina Stauber

Firemate der beheizbare Stehtisch – die Macher im Interview

firemate heizpilz stehtischUnternehmen: JACkreativ Manufaktur
Branche:  Metallbau
Zahl der Mitarbeiter:  1  (und Familie)
Name: Strasser
Vorname: Jack
Position im Unternehmen: Firmengründer/Geschäftsinhaber

1. Wer hatte die Idee für das Konzept – Wer ist Firmengründer?

Jack Strasser zusammen mit Lebenspartnerin Martina Stauber und Freunden

2. Wie und wann kam es zur Unternehmensgründung?

2011 – nachdem der Firmengründer eine andere Arbeitsstelle aufgeben musste und nach neuen Ideen für seine kleine Schlosserei suchte.

3. Was ist das besondere an Ihrem Unternehmen?

Es ist ein kreativer 1-Mann Betrieb für Sonderanfertigungen und außergewöhnliche Gebrauchsgegenstände aus Metall.

4. Was ist das Besondere an Ihren Produkten?

Innovative Ideen, patentierte Produkte, alles von Hand gefertigt, keine Ware von der  Stange, jedes Produkt ein Unikat

5. Was ist das Besondere an Ihren Mitarbeitern?

Es ist ein Familienunternehmen – jeder packt mit an und hilft wo er kann

6. Gab es Durststrecken auf dem Weg zum erfolgreichen Geschäft?

Ja vor allem am Anfang. Und natürlich während der Sommerzeit – das Geschäft mit den Outdoor-Öfen funktioniert am Besten in der kalten Jahreszeit… dabei sind unsere Sommerabende ja alles andere als warm..!

7. Was ist der Grund für den Erfolg?

Die Produkte sind von handwerklich sehr hoher Qualität. Speziell der Outdoorofen FIREmate ist eigentlich eine Marktlücke. Die perfekte Alternative zu gasbetriebenen Heizgeräten für den Outdoorbereich. Außerdem fühlt sich bei uns der Kunde wohl weil er weiß, er bekommt ein persönliche Betreuung bei der Beratung, Aufbau und bei der Einweisung zur Handhabung.

8. Welche Rolle spielen für Sie Themen wie Umwelt, Bio, Nachhaltigkeit?

Eine große Rolle. Vor allem mit unserem Outdoorofen setzen wir auf nachwachsende Rohstoffe als Heizmittel, in erster Linie Holz oder auch Kohle.

9. Wie stehen Sie zu Internet, Handys und sozialen Netzwerken?

Ein wichtiges Medium für die Werbung und das Marketing. In der heutigen Zeit unverzichtbar für ein neues Unternehmen oder Produkt.

10. Machen Sie Werbung? Wenn ja, wo und warum?

Vor allem auf Messen im Gastro-Bereich, weil unser Outdoor Ofen FIREmate dafür einfach perfekt geeignet ist. Auch in den Printmedien haben wir schon Anzeigen geschaltet, die jedoch weniger Resonanz zeigten als wir dachten.Unser wichtigstes Tool ist aber unsere eigene Homepage wo wir mit vielen Fotos und guten Texten überzeugen.

11. Was bedeutet für Sie Qualität?

Das wichtigste überhaupt für unsere Produkte. Exakte Arbeitsweise und die Verarbeitung von hochwertigen Materialien sind die Eckpfeiler unseres Unternehmens als „Manufaktur“.

12. Man hat nie genug Zeit, wie schaffen Sie es, ihr Arbeitspensum zu bewältigen?

Durch Organisation und Prioritätenmanagement.

13. Haben Sie ein Motto?

Qualität statt Quantität.  Kundennähe und der persönliche Kontakt sind uns wichtig.

14. Was ist momentan ihr größtes Problem – Herausforderung?

Die Platzierung des Marketings und der Werbung für die richtige Zielgruppe. Und die weitere Finanzierung des Konzepts.

15. Was war das wichtigste Ereignis Ihrer Karriere?

Die erste Gastromesse FAFGA 2012 in Innsbruck. Dort war die Begeisterung der Besucher riesig.

16. Was würden Sie anders machen, wenn Sie Wichtiges nochmal entscheiden könnten?

17. Welche Ziele haben Sie für die nächsten 5 – 10 Jahre?

„Eroberung“ der Skigebiete in Österreich und der Schweiz mit unserem Outdoor Ofen FIREmate. Und dazu einen geeigneten Vertriebspartner finden.

Sie finden die JACKreativ – Manufaktur mit ihrem Firemate:

www.firemate.de

About Redaktion

Die Redaktion von festwirt.de berichtet Ihnen aus der Festbranche, über Festwirte, mit Themen von A wie Aussenbeleuchtung, B wie Bierzelt, W wie Weinfest bis Z wie Zelt oder Zapfanlage, wir besuchen Feste und geben Ihnen Einblick in die deutsche und internationale Festkultur.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*