Holunderküchle mit Zimt und Zucker

Holunderküchle

Eine leckere Süßigkeit aus gebackenen Holunderblüten. Diese besondere saisonale Spezialität wird Ihre Gäste begeistern.
Vorbereitungszeit 2 Stdn.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Dessert, Saisonal, Snack, Süßspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 12 Holunderblüten
  • 100 g Mehl
  • 4 Eier
  • Mineralwasser
  • Schmalz oder Pflanzenöl
  • 100 ml Milch
  • Zucker
  • Salz
  • Zimt
  • Backpulver

Anleitungen
 

  • Dieses leckere Gericht hat leider ganz kurz Saison: Man kann es nämlich nur zubereiten, solange man frische Holunderblüten ernten kann.
  • Die Eier trennen. Das Mehl sieben und mit 1 Esslöffel Mineralwasser, der Milch, einer Prise Backpulver und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren. Etwa 30 Minuten ruhen lassen. Das Eiweiß mit 10g Zucker steif schlagen und unter den Teig heben.
  • Jetzt vorsichtig die gewaschenen Blütendolden in den Teig tunken und in einer Fritteuse oder Pfanne goldgelb ausbacken. Mit Zimt und Zucker bestreuen. Dazu schmecken Vanilleeis und ein Glas Auslese.
    Holunderblüten

Notizen

Sie können die Holunderküchle in einer Friteuse oder einer Pfanne mit viel Fett zubereiten. Die Blüten finden Sie je nach Wetterlage und Region in den Monaten Mai und Juni. Die Holunderblüten sollten frisch verarbeitet werden so haben sie das beste Aroma. Dieses Gericht erfordert etwas Einsatz, ist aber so außergewöhnlich, dass sich die Mühe lohnt.
Keyword Backteig, Frittieren, Holunder, Tempura